Logo
Log in

Herzlich willkommen!

Sie schreiben ein Buch oder ein Theaterstück? Sie arbeiten an einem Drehbuch oder an einer Kurzgeschichte? Glückwunsch! Schreiben ist eines der schönsten Dinge der Welt! Aber es ist auch eine der einsamsten und schwierigsten Beschäftigungen, wenn man alleine vor seinem Text sitzt, ohne Hilfe, ohne Unterstützung.

Das will Tatort-Schreibtisch ändern! 

Von den Profis lernen – das ist die Logline unserer Autoreninitiative. Erfahrene und erfolgreiche Schreib-Profis berichten auf dieser Webseite von ihrer Arbeit und verraten Ihnen Tipps und Tricks, mit denen Sie auf dem Buchmarkt oder im Drehbuchgeschäft erfolgreich sind.
weiterlesen


Profiautoren als Ratgeber

Einladung zum Autorenpaten-Programm

Im Autorenpaten-Programm von Tatort-Schreibtisch haben Sie die Möglichkeit, sich für Ihr aktuelles Schreibprojekt eine professionelle Autorin oder einen erfolgreichen Autor als Ratgeber an Ihre Seite zu holen. Das Angebot reicht vom Info-Gespräch über die fachliche Einschätzung Ihres Manuskriptes bis zur Beratung bei Ihrer Verlags- oder Agentur-Bewerbung.  Alle Autorenpaten sind erfahrene Schreib-Profis, die ihre Texte erfolgreich in Verlagen veröffentlichen, häufig preisgekrönt sind und z.T. auch als Dozenten lehren.
weiterlesen


Eine Bühne für Ihre Projekte

Entdecken Sie die Community von Tatort-Schreibtisch

Tatort-Schreibtisch ist nicht nur ein Ort, an dem Sie Ihre Texte mit Hilfe von Profis weiterentwickeln können. Die Tatort-Schreibtisch-Community bietet allen Teilnehmern der Autorenpaten-Programme ein Forum, Ihre Projekte interessierten Verlagen und Redaktionen vorzustellen. Dies ist ein kostenloses Angebot von Tatort-Schreibtisch (das Sie in Anspruch nehmen können, aber nicht müssen). Auf den Seiten der Community finden Sie außerdem  Erfahrungsberichte von Teilnehmern, die das Autorenpaten-Programm erfolgreich abgeschlossen haben.

 Hier geht es zur Tatort-Schreibtisch-Community
Autorenpatin der Woche

Sabine Trinkaus

Autorenpatin für Prosa

Wer schreiben will muss lesen – davon ist Sabine Trinkaus überzeugt. Ihr Weg zur professionellen Autorin begann in einer Schreibgruppe...
weiterlesen

Tatort der Woche

Krasser Gegensatz

von Beatrix Kramlovsky

Ich schreibe überall: an der Bushaltestelle, im Café, auf Flughäfen und in Bahnhöfen. Aber die Endfassung wird immer hier an meinem Schreibtisch erstellt, in absolutem Frieden, der in krassem Gegensatz zu dem steht, was ich erfinde und festhalte...
weiterlesen

Frage der Woche

Ich möchte, dass mein Roman verfilmt wird. Wie finde ich einen Drehbuchautoren, der daraus einen Filmstoff macht?

Von Markus Stromiedel

Markus Stromiedel

Wenn du davon träumst, dass ein Buch von dir verfilmt wird, dann ist - willst du einen Profi-Film - der einzige Erfolg versprechende Weg jener, einen professionellen Produzenten zu finden, der sich für dein Buch interessiert...
weiterlesen

Tatort-Schreibtisch-Buch der Woche

Mischa Bach: "Der Tod ist ein langer trüber Fluss"

Nach einem mutmaßlichen Selbstmordversuch im Rhein weiß Ophelia nicht mehr, wer sie ist. Doch nun kann sie die Toten hören...
weiterlesen

Schreibregel der Woche

Falls die eigene Fantasie nicht ausreicht: In jedem Menschen stecken Geschichten. Man muss sie bloß danach fragen. Und gut beobachten.

von Jan Schröter

FOTO JAN SCHRÖTER

© Autorenfoto: Hocky Neubert


Ist man KFZ-Mechatroniker von Beruf und lernt auf einer Party Leute kennen, wird man von diesen neuen Bekannten unweigerlich in Gespräche über Automobilreparaturen verwickelt. Bei gleicher Gelegenheit wird die Floristin um Deko-Tipps gebeten, die Pädagogin soll sich zur Kindererziehung äußern und der Banker die heißesten Geldanlagemöglichkeiten verraten.

Ich bin Buch- und Drehbuchautor. Mich befragt man natürlich auch gern über einige berufliche Dinge...
weiterlesen

Autoren live: Tatort-Schreibtisch-Hörbuch der Woche

Tatjana Kruse: "Glitzer, Glamour, Wasserleiche"

Der Bodensee gibt seine Toten nicht mehr her? Denkste! Die voluminöse Opernsängerin Pauline Miller hat in Bregenz Quartier genommen. Und wo Pauly ist, ist das Drama nicht weit...
weiterlesen

Tatort-Schreibtisch-Autor der Woche

Uwe Boll: Furchtlos, gradlinig und gnadenlos offen

Ein Autorenportrait von Michael Roesch

Kennengelernt habe ich Uwe bei der Berlinale Anfang der neunziger Jahre. Ich war kurz davor,  ein Studium zu beginnen, hatte mit meinem Drehbuch-Co-Autor Peter Scheerer bereits einige Kurzfilme gedreht und schrieb für ein lokales Magazin über Film. Wir waren hungrig und besessen davon, in die Filmindustrie reinzukommen, aber hatten keinerlei Kontakte und waren wie alle Studenten knapp bei Kasse.
weiterlesen

Fragen und Antworten - sofort!

Facebook-Gruppe bietet Forum für den direkten Austausch

Mitglieder der Facebook-Community haben ab sofort die Möglichkeit, mit vielen der Autorenpaten aus dem Tatort-Schreibisch-Patenprogramm direkt in Kontakt zu treten. In der Gruppe "Autoren-Tipps und Tricks" können Schreib-Interessierte Fragen stellen, die von den Profi-Autoren und -Autorinnen beantwortet werden.

 Hier geht es zur Facebook-Gruppe